„Unsere Tochter hatte große Probleme beim Einschlafen/Durchschlafen, sie kann sich sehr schwer von etwas trennen und ist generell ein ängstliches Mädchen. Im Zuge der Familienaufstellung bei Frau Veitl stellte sich heraus, dass sie einen Zwilling hatte, welcher in der Frühschwangerschaft abgegangen ist.
Durch diese Information konnten wir und auch sie besser damit umgehen und ihre „Ängstlichkeit“ hat sich in gewissen Bereichen wesentlich verbessert.“

Frau H. – 37 Jahre